Menü
Lieblingsrezepte mit Milch, Quark & Co
Rotweinbutter
  • Garzeit 30 Min.
  • 229 kcal
  • 960 kJ
  • 1,1 g Eiweiß
  • 22,3 g Fett
  • 4,6 g Kohlenhydrate
  • 20 Minuten
  • leicht
  • vegetarisch

Zutaten für 4 Portionen:

  • 2 Knollen junger Knoblauch
  • 1 EL Olivenöl
  • 2 Pimentkörner
  • 5 schwarze Pfefferkörner
  • 2 Schalotten
  • 250 g zimmerwarme Butter
  • 125 ml Rotwein
  • Salz
  • 20 Minuten
  • leicht
  • vegetarisch
  1. Backofen auf 180 Grad (Umluft: 160 Grad) vorheizen. Knoblauchknollen quer mit einem Messer durchschneiden, so daß alle Zehen halbiert sind Das Olivenöl in eine kleine beschichtete Pfanne geben, den Knoblauch mit den angeschnittenen Seiten auf den Pfannenboden setzen. Im Ofen 20 Min. weich garen.
  2. Piment und Pfeffer grob mahlen. Schalotten schälen, fein hacken und mit den Gewürzen und 1 EL Butter in einer Pfanne glasig dünsten. Den Rotwein angießen und einkochen, bis kaum noch Flüssigkeit zu sehen ist. Abkühlen lassen. Mit den Fingern die weichen Knoblauchzehen aus den Knollen quetschen, Rotwein-Schalotten, Ofenknoblauch und die Gewürze im Blitzhacker fein pürieren. Restliche Butter mit dem Rührgerät schaumig aufschlagen, die Gewürzpaste unterrühren und mit Salz abschmecken.

Tipp: Buttermischungen lassen sich hervorragend einfrieren. Dazu entweder eine ganze Rezeptmenge auf einem Stück Backpapier oder Pergamentpapier verteilen, fest zusammenrollen, an den Enden wie ein Bonbon zudrehen und ins Kühlfach legen. Alternativ können Sie einzelne kleine Portionen einfrieren. Dazu eignen sich Eiswürfelbehälter

Geschäftsstelle München
Geschäftsstelle Schwaben
Geschäftsstelle Nordbayern