Menü

News

(c)VMB

Verzicht auf Milch und Fleisch: Aus falscher (?) Liebe zum (Nutz) Tier!

Dass die deutschen Verbraucher etwas anders ticken, ihr Konsumverhalten zum Teil anderen Motiven folgt, hat sich in einer jüngsten Studie des Nahrungsmittelkonzerns ADM zum Konsumverhalten wieder gezeigt. Während international betrachtet die Verbraucher bei der Essenwahl vornehmlich auf die Aspekte Gesundheit und Ernährung setzen, manchmal aber einfach nur essen, weil sie Hunger haben und "nur" satt werden wollen, verzichtet der deutsche Verbraucher häufig den Tieren zuliebe auf den Konsum von Fleisch und Milch.

Einer Studie des US-amerikanischen Unternehmens Arder Daniels Midland (ADM) zufolge, nach Nestle der zweitgrößte Nahrungsmittelkonzern weltweit, verzichten in Deutschland Verbraucher vor allem aus Tierschutzgründen auf Fleisch und Milch. Im wahrsten Sinn des Wortes "satte" 72 Prozent gaben diese Begründung an und greifen aus diesem Grund lieber zu Alternativen des von Tieren gelieferten Fleischs. Aus dem gleichen Grund greifen 49 Prozent der befragten Verbraucher zu Alternativen der aus in der Regel von Kühen gewonnener Milch. Damit unterscheiden sich deutsche Verbraucher vom internationalen Durchschnitt: In anderen Ländern stehen laut Analyse eher die bereits erwähnten Gesundheits- und Ernährungsaspekte im Vordergrund. Zu letzterem gaben die Befragten übrigens auch an, dass ihnen die Vermeidung von Hormonen, Antibiotika und Chemikalien sehr wichtig seien.

Es besteht in Deutschland also verstärkter Aufklärungsbedarf, sowohl was den Sinn und Nutzen eines "Nutztieres" angeht, aber auch, dass die Milch das wohl am besten kontrollierte und zudem noch täglich untersuchte Lebensmittel ist: Der Einsatz von Hormonen ist hierzulande verboten, Antibiotika und Chemikalien sind in der Milch nicht enthalten, wenn sie in den Verkehr gebracht wird. Den meisten Milchviehhaltern sind zudem ihre Kühe fast heilig, aber von heiligen Kühen wie in Indien kann man halt nicht leben!

 

Zurück zur Listenansicht

Geschäftsstelle München
Geschäftsstelle Schwaben
Geschäftsstelle Nordbayern