Menü

News

123rf(c)Sergey Ryzhov

Milchmarktbericht

Normales Herbstgeschäft
Noch zeigt die Milchanlieferung ihren gewohnt saisonalen Rückgang an. Da die Abstände zu den Vorwochen immer geringfügiger ausfallen, wird allmählich erkennbar, dass der Milcherzeugungsstiefstand in zwei bis drei Wochen erreicht sein wird. Die Milchmarktsituation ist für die Jahreszeit als normal einzustufen. Der Handelsumfang von Butter, Käse aber auch von den Milchfrischprodukten präsentiert sich als freundlich, auf einer festen Preisbasis. Der Verkauf von Milchpulver verläuft bei unveränderten gefestigten Preisen.

Butter: Händler bei Blockware abwartend
Der Buttermarkt verfügt jetzt im Herbst über einen eher noch normalen Geschäftsverlauf. Butter-Stückware wird derzeit, mit leichten Schwankungen, noch normal abgerufen. Aufgrund der bestehenden Kontrakte, wird die Stückware preislich noch gleichbleibend abgesetzt. Bei Blockbutter offenbart sich dagegen ein etwas abwartendes Bild, da gegenwärtig nur ein geringer Handelsumsatz vorhanden ist. Das Preisniveau liegt bei der Butterblockware dementsprechend etwas niedriger als bei den Butterstücken. Da sich inzwischen die Rahmpreise verbessert haben, müsste demzufolge eigentlich die laufende Butter-Produktion teurer verkauft werden. Dies wird für die weitere Preisentwicklung der kommenden Monate bei Butter entscheidend sein.

Hartkäse: Ansprechender Absatz bei festen Erlösen
Die Hartkäsegeschäfte erfolgen bekanntlich im Herbst mengenmäßig auf einem leicht erhöhten Niveau. In dieser Entwicklung befindet sich auch der aktuelle Geschäftsverlauf, so dass bei Allgäuer Emmentaler Rundlaiben wie auch bei der Viereck- und Blockware ein ansprechendes Handelsvolumen besteht. Der Exportabsatz konnte sich, verglichen mit den etwas ruhigen Vorwochen, leicht verbessern. Das ausgewiesene Marktniveau spiegelt sich auch bei den Preisen wieder, so dass die Erlösbasis weiter auf einer festen Position verharrt.

Schnittkäse: Zügiger Geschäftsverlauf im Ausland
Eine weiterhin aufstrebende Handelsbilanz meldet der Schnittkäsebereich. Im Inland wie auch für den Export werden noch immer, jahreszeitlich betrachtet, sehr gute Mengen abgesetzt. Neben dem relativ guten Inlandsabsatz weist der Außenhandel ein anhaltend aufsteigendes Umsatzniveau auf. Trotz einer ausgeglichen Marktsituation bleiben die Handelspreise weiter auf dem Niveau der letzten Wochen.

Bitte klicken Sie hier um die komplette Notierung zu lesen!

Notierungen

Zurück zur Listenansicht

Geschäftsstelle München
Geschäftsstelle Schwaben
Geschäftsstelle Nordbayern