Menü

News

VMB(c)M. Kayser

Milchmarktbericht

Sommerflaute?
In Deutschland verläuft die Milchanlieferung, mit einer leicht rückläufigen Tendenz, fast in der saisonalen Analogie. Somit befindet sich das Milchaufkommen, in der Gegenüberstellung zur Vorwoche, annähernd auf gleicher Höhe. Während immer noch gewisse Kontakteinschränkungen durch die Corona-Pandemie bestehen, weist die Vermarktung der Milchprodukte auf ein sommerliches bzw. ferienbedingtes Verbraucherverhalten hin. Infolgedessen ist der Absatz im Inland bei dem einen oder anderen Milchprodukt etwas geringer ausgefallen, als in den vergangenen Wochen. Dennoch kann sich das Absatzniveau noch auf einer freundlichen Position präsentieren, so dass die Erlöse unverändert bleiben. Die Milchpulvergeschäfte gehen, bei festen Preisen, für die Jahreszeit normal voran.

Butter: Rückläufige Nachfrage - Preise fest
Der Bedarf an Milchfett zeigt, mit Blick auf die Verkaufszahlen, eine eher ferienbedingte Entwicklung an. Im Vergleich zur letzten Woche ist das Absatzniveau von Butter-Stückware niedriger geworden. Ebenso wurde in der Berichtswoche Blockbutter in einem geringfügigeren Umfang geordert. Dennoch verläuft die Fettvermarktung auf einer preislich festen Position, da zusätzlich vor allem noch der gute Rahm- und Sahneabsatz die Vermarktungsmöglichkeiten unterstützt.

Hartkäse: Normale Verkaufsentwicklung
Ebenfalls wie die Buttervermarktung, zeigt auch die Marktentwicklung bei Emmentaler Hartkäse eine etwas leichtere Verkaufstendenz an. Allgäuer Emmentaler Rundlaibe wie auch die Blockware und Viereckhartkäse, werden etwas ruhiger abgerufen. Demzufolge weist der Handelsumfang nur eine normale Höhe auf. Auch beim Hartkäseexport werden keine erwähnenswerte Geschäfte gemeldet. Allerdings bleibt das Erlösniveau, trotz verhaltenem Absatz, fest positioniert.

Schnittkäse: Freundliches Verkaufsniveau
Im Hinblick auf die Verkaufsmengen, zeigt sich das Schnittkäsegeschäft von einer sehr freundlichen Höhe. Edamer beider Fettsorten, Gouda, Tilsiter wie auch die Spezialitäten, werden im zufrieden stellenden Umfang geordert. Neben dem guten Inlandsabsatz im Discounterbereich wie auch für den Großhandel, zeigen die Verkaufsmengen für die Ausfuhr wieder die normal gewohnte sommerliche Konstellation. Die beginnenden Sommerferien in einigen Bundesländern, haben anscheinend doch die Reiselust erhöht, so dass vor allem im Mittelmeerraum das Absatzniveau deutlich angestiegen ist. Die ausgeglichene Marktlage des Schnittkäsesegments, mit einer freundlichen Nachfrage, erzeugt eine behauptende Erlösposition, bei der, die eine oder andere Verbesserung möglich ist.

Bitte klicken Sie hier um die komplette Notierung zu lesen!

 

 

Notierungen Butter
Notierungen Käse
Notierung Pulver
Notierungen

Zurück zur Listenansicht

Geschäftsstelle München
Geschäftsstelle Schwaben
Geschäftsstelle Nordbayern