Menü

News

VMB(c)

Käse aus Bayern und weiteren 9 Ländern

Westallgäu – Internationales Käse- und Gourmetfest in Lindenberg am 30./31.08.2019

Mehr als 80 Teilnehmer aus neun Nationen boten ihre feinen Käse- und Gourmetwaren auf dem Internationalen Käsefest, welches heuer bereits zum 19. Mal stattfand, an. Milchkönigin Beatrice Scheitz warb natürlich für die bayerischen Käseschmankerl und traf dabei auf zahlreiche interessierte Besucher, die sich auf dem Käse- und Gourmetfest umschauten, fleißig probierten und kauften und mit ihr ins Gespräch kamen.

Kleine Käsemanufakturen
Unter der Federführung der Allgäuer Käsestraße e.V. präsentierten sich dieses Jahr elf Sennereien und Betriebe aus der Region - das Schaukäsen war ein voller Erfolg. Die zum Teil kleinen Käsemanufakturen bringen zahlreiche feine Käse hervor. Affinierte Käse mit Kräutern, Blüten u.ä. sind besonders beliebt.

Geschützte Spezialitäten aus der Region
Seit 2010 läuft ein Projekt der EU-Kommission, in welchem die Vermarktung und der Absatz von Allgäuer Bergkäse und Allgäuer Emmentaler unter dem Begriff "Weltgenusserbe Bayern" gefördert wird.

Allgäuer Emmentaler
ist ein mindestens 3 Monate gereifter und milder, nussiger Käse mit geschützter Ursprungsbezeichnung, der seit dem 19. Jahrhundert im Allgäu gekäst wird. Er wurde durch den Schweizer Käsermeister Johann Althaus im Allgäu eingeführt.

Allgäuer Bergkäse
Allgäuer Bergkäse wird ähnlich wie "Allgäuer Emmentaler" häufig in Kleinbetrieben wie den Sennhütten der "Allgäuer Alpen" oder kleinen Talkäsereien hergestellt. Derzeit nutzen 13 Betriebe im ganzen Allgäu die Ursprungsbezeichnung „Allgäuer Bergkäse g.U.“

VMB(c)AdiBallerstedt

Zurück zur Listenansicht

Geschäftsstelle München
Geschäftsstelle Schwaben
Geschäftsstelle Nordbayern