Menü

News

Fotolia(c)jeffMetzger

Global Dairy Trade (GDT): Auktion vom 04. Mai 2021

Die internationale Handelsplattform GDT (Global Dairy Trade) veröffentlicht die durchschnittlichen Werte, der am Weltmarkt verkauften Milchprodukte des Commodities-Bereichs (verschiedene Milchpulversorten, Chester, sowie diverse Butterprodukte). Beteiligt sind überwiegend größere international handelnde Molkereiunternehmen wie Fonterra, Dairy America, Amul, Arla, Eursérum, Murray Goulburn. Die Auktionen finden im vierzehntägigen bzw. dreiwöchigen Rhythmus statt.

GDT-Tender Ergebnisse:
Erneut zeigt das gemeldete Handelsergebnis des Global Dairy Trade Tenders (GDT) vom 04. Mai 2021, dass der Handel mit der gleichen aufstrebenden Entwicklungsrichtung erfolgte, wie bei den letzten Auktionen. Die meisten der gehandelten Waren, konnten ein besseres Ergebnis als beim vorigen Handelstermin erreichen. Demzufolge errechnet sich ein Durchschnittspreis für die Mischtonne (aus den Verkaufserlösen von Milchfett, Milchpulver und Käse) in Höhe von 4.162 US-Dollar. Am 20. April 2021, das heißt bei der vorherigen Auktion, hat der Mischpreis nur 4.110 US-Dollar pro Tonne erzielt. Damit ergibt sich eine Steigerung von 52 US-Dollar bzw. einen prozentualen Zuwachs von 1,3 Prozent. Das aktuelle Ergebnis bringt weiter Spitzenergebnisse, die über der 4.000-US-Dollar-Grenze liegen. Allerdings zeigt die Berechnung des 10jährigen GDT-Tender Durchschnittspreises, dass die Werte der aktuellen Auktion noch immer Minus 0,7 Prozent unter dem 10-jährigen Mittelwert liegen.

Im Durchschnitt stabil
Das Ergebnis des GDT-Durchschnittswertes zeigt wieder eine Verbesserung des Marktes. Die Marktentwicklungen sind deutlich und werden durch die allgemeinen Notierungen durchaus bestätigt. Dennoch haben sich im Global Dairy Trade Tender die einzelnen Handelspreise unterschiedlich entwickelt. Während die Milchpulverseite weiter feste Preise bzw. einen Anstieg verzeichnen konnte, sind die Verkaufspreise von Käse und Milchfett zurückgegangen. Vollmilchpulver erreichte einen Handelspreis von 4.115 bzw. ein Plus von 0,7 Prozent, während Magermilchpulver mit durchschnittlich 3.433 US-Dollar je Tonne gehandelt wurde und somit ein Plus von 2,0 Prozent erzielen konnte.

Die Produktpreise von Butter haben, mit einem Ergebnis von 5.035 US-Dollar, 12,1 Prozent verloren. Der zurückliegende Auktionswert von Butter lag noch bei 5.736 US-Dollar. Wasserfreies Fett hat durchschnittlich einen Wert von 5.730 US-Dollar erreicht, damit liegt der prozentuale Rückgang bei 4,2 Prozent. Bei der letzten Auktion befanden sich hier noch die Handelspreise bei einer Höhe von 6.003 US-Dollar je Tonne. Bei Käse gingen die Werte auf 4.274 US-Dollar und somit um 4,5 Prozent zurück. Der Durchschnittspreis von Cheddarkäse ist um 4,5 Prozent gefallen, damit liegt der Verkaufspreis hier bei 4.274 US-Dollar. Bei der letzten Auktion haben die Käseanbieter noch ein Wert von 4.436 US-Dollar pro Tonne erzielen können.

Da die ausschlaggebenden Mengen sich aus dem Verkauf von Milchpulver ergeben, konnten sich die Durchschnittswerte als beständig positionieren. Das Stimmungsbild des GDT-Tenders scheint hinsichtlich der aktuellen Verkaufspreise sich eine neue Orientierung zu suchen. Fakt ist, dass die Käufer sich kurzfristig für die europäische Ware interessierten, da diese in den vergangenen Wochen nicht mit den globalen Handelspreisen angeboten wurde. Am Ende fanden sich aber weniger Kontraktmengen, so dass die Händler in der aktuellen Auktion bedächtiger aufgetreten sind. Infolgedessen wird letztendlich der Preisauftrieb auf dem europäischen Markt sich weiter fortsetzen oder anderenfalls müssen die Einkäufer das letztgenannte Preisniveau akzeptieren.

 

 

GDT Tender Stand 4.05.2021
GDT Tender Stand 4.05.2021 mit Jahresdurchschnitt
GDT Tender und Fonterra-Milchpreis
Globale Milchpreise

Zurück zur Listenansicht

Geschäftsstelle München
Geschäftsstelle Schwaben
Geschäftsstelle Nordbayern