Menü

News

123rf(c)PaulGrecaud

EU-Milchanlieferungen November 2020

EU-Milchanlieferungen November 2020
Das statistische Amt der Europäischen Union, kurz Eurostat genannt, hat die Milcherzeugungsmenge der 27 EU-Staaten, einschließlich der Menge des Vereinigten Königreichs (United Kingdom), veröffentlicht.

Diese Bekanntmachung zeigt, dass demnach im Monat November 2020 in den EU-Staaten insgesamt 12,312 Milliarden Kilogramm Milch produziert worden sind. Gegenüber den Zahlen des Vorjahresmonates offenbart sich eine Erhöhung der Milchmenge von 149,5 Millionen Kilogramm. Die europäische Milcherzeugung hat sich damit um 1,2 Prozent gesteigert. Bis einschließlich dem Monat November 2020 wurden, von den hier aufgeführten EU-Staaten, insgesamt 147,121 Milliarden Kilogramm Milch angeliefert. Die vorläufige europäische Gesamtmilcherzeugung ist damit gegenüber dem Jahr 2019 um über 1,6 Milliarden Kilogramm angestiegen. Folglich weist die Gesamtsumme dieser Milcherfassung ein Plus von 1,1 Prozent auf. Noch immer bewegen sich die Monatsabstände größtenteils um die Ein-Prozent-Marke, deshalb könnte möglicherweise die Jahressumme der europäischen Milchanlieferung annährend auf der 160-Milliarden-Kilogramm-Marke liegen.

Der Vorsprung bleibt unverändert
Das Milcherzeugungsniveau bleibt weiterhin in einigen Ländern auf einem hohen Stand, so dass der prozentuale Abstand gegenüber dem Vorjahr 2019 annähernd gleich geblieben ist. Im November 2020, ist gegenüber dem Monat Oktober 2020, die monatliche Milcherzeugungsmenge sogar nochmals 1,2 Prozent angestiegen. Im Vormonat lag die Erhöhung noch bei 0,9 Prozent.

Auf europäischer Ebene hat sich ebenfalls der kumulierte Abstand nicht mehr verändert. Aktuell errechnet sich ein Wert von 1,1 Prozent. Dies zeigt, dass sich der Abstand seit gut Mitte des Jahres nur unwesentlich verändert hat. Das Länderranking der Milcherzeugung führt im Jahr 2020 immer noch Irland, gefolgt von Polen an. Auch viele andere EU-Staaten haben ihre Vorjahresmenge – meist mit geringeren Werten – aber dennoch überschritten. In Irland summiert sich die Milchabgabe für das fast vollständige Jahr 2020, auf aktuell 8,28 Milliarden Kilogramm Milch bzw. Plus 3,8 Prozent. Monatlich betrachtet, erzeugte Irland im November 2020 sogar ein Plus von 8,6 Prozent. In Polen liegt der Vorsprung gegenüber dem Vorjahr bei 2,4 Prozent. In kleineren bzw. geringfügigeren Sprüngen zeigt sich die Milchproduktionen von den Niederlanden (+ 1,5 Prozent), Dänemark (+ 0,8 Prozent), Frankreich (+ 0,6 Prozent) und Deutschland (+ 0,5 Prozent). Nur in Italien (-1,1 Prozent) und im Vereinigten Königreich (-0,2 Prozent) hat sich das Milchaufkommen nicht mehr ausgeweitet und befindet sich erneut unter der Vorjahreslinie.

 

EU-Milchanlieferungen Stand November 2020
EU-Milchanlieferungen Deutschland
EU-Milchanlieferungen Dänemark
EU-Milchanlieferungen Frankreich
EU-Milchanlieferungen Italien
EU-Milchanlieferungen Niederlande
EU-Milchanlieferungen Polen
EU-Milchanlieferungen Irland
EU-Milchanlieferungen Vereinigtes Königreich

Zurück zur Listenansicht

Geschäftsstelle München
Geschäftsstelle Schwaben
Geschäftsstelle Nordbayern