Menü

News

VMB(Falk)

Biofach mit Besuch zufrieden

Am Samstag schloss die Biofach, Weltleitmesse für Bio-Lebensmittel, wieder ihre Pforte. Die Bayerische Milchprinzessin Miriam Weiß nutzte auf der Biofach die Gelegenheit, für die Vielfalt bayerischer Bio-Milchprodukte zu werben. Bayerns Bedeutung für die Biomilch-Erzeugung verdeutlichen folgende Zahlen: Fast 50% der in Deutschland erzeugten Biomilch werden von bayerischen Milcherzeugern produziert. Dies entspricht 7,3% der erzeugten Milchmenge Bayerns gegenüber lediglich 3,7% im Bundesgebiet (laut voraussichtliche Zahlen vom Statistischen Bundesamt). Das stetige Wachstum für Bioprodukte setzte sich auch bei den gestiegenen Ausstellerzahlen gegenüber letztem Jahr fort. Insgesamt präsentierten 3.792 Aussteller ihre reichhaltige Produktpalette - darunter auch 10 bayerische Molkereiunternehmen auf dem Gemeinschaftsstand des Bayerischen Landwirtschaftsministeriums und der drei Anbauverbände. Milchprinzessin Miriam Weiß ließ sich die zahlreichen neuen Produktneuheiten und die Innovationen im Verpackungsbereich zeigen. Der Rückgang der Besucherzahl auf über 47.000 Personen (8% weniger als im Vorjahr) ist dem Corona Virus geschuldet.

Maximilian Herzog (Landkäserei Herzog), Miriam Weiß
Milchprinzessin Miriam Weiß mit Isidor Neumaier, Innstolz Frischdienst
Franziska Birkenmaier und Lisa Gräsel (Allgäu Hofmilch) mit Miriam Weiß
v.l.n.r. LVÖ Vorsitzender Hubert Heigl, Biokönigin Carina Bichler, Bayerische Milchprinzessin Miriam Weiß, Sepp und Katharina Krönauer von Schönegger Käserebellen

Zurück zur Listenansicht

Geschäftsstelle München
Geschäftsstelle Schwaben
Geschäftsstelle Nordbayern