Menü

News

VMB(c)Zehetmaier

Ausbildungswoche Bayern - Agrarberufe im Fokus

Anlässlich der bayernweiten Woche der Ausbildung, bei der zahlreiche Betriebe, Behörden, Berufs- und Fachschulen ihre Pforten öffnen, besuchten Miriam Weiß (Bayerische Milchprinzessin) und Ministerialrat Dr. Michael Karrer (Referatsleiter Bildung und Schulwesen in der Agrarwirtschaft,  Bayerisches Staatsministerium für Landwirtschaft) den Ausbildungsbetrieb Molkerei Meggle in Wasserburg, Landkreis Rosenheim.

Den diesjährigen Schwerpunkt der Aktion bilden die MINT-Berufe (M=Mathe, I=Informatik, N=Naturwissenschaft, T=Technik), wozu beispielsweise auch Milchtechnologen und Milchwirtschaftliche Laboranten sowie Pflanzentechnologen zählen. Insgesamt 16 Ausbildungsberufe gibt es im Agrarbereich. Derzeit absolvieren rund 5.000 Jugendliche in Bayern eine Ausbildung in einem Agrarberuf.

Miriam Weiß, Bayerische Milchprinzessin aus dem Allgäu, selbst milchwirtschaftliche Laborantin, konnte den 44 Auszubildenden bei der Molkerei Meggle, ihre Erfahrungen in diesem Beruf bestens schildern. „Spannend und abwechslungsreich“ sei ihr Beruf, erzählt sie und wünscht den Jugendlichen, die in die MINT-Berufe hineinschnuppern, daß sie möglichst viele Eindrücke mit nach Hause nehmen.

„Mit der Wahl eines Agrarberufs haben junge Leute bestes Rüstzeug für eine erfolgreiche berufliche Zukunft,“ erklärt Dr. Michael Karrer und schildert die Vorteile einer dualen Ausbildung, die auch im landwirtschaftlichen Bereich möglich ist. Ausserdem kann in den meisten grünen Berufen die Meisterprüfung abgelegt werden. Damit sei die Weitergabe des Wissens an nachfolgende Generationen sichergestellt.

VMB(c)Zehetmaier
VMB(c)Zehetmaier

Zurück zur Listenansicht

Geschäftsstelle München
Geschäftsstelle Schwaben
Geschäftsstelle Nordbayern