07.09.2018

VMB informiert

VMB-Delegierte on tour

Reisen bildet - sagt man. Und reisen verbindet. Mit diesem Leitmotiv startete eine starke Gruppe von VMB-Delegierten, unter der Leitung ihres Vorsitzenden Wolfgang Scholz, Anfang dieser Woche in das - für manche - entfernte Oberfranken.
Ziel war ein Besuch der genossenschaftlichen Milchwerke Oberfranken West in Coburg/Meeder sowie eine Visite auf dem Betrieb des oberfränkischen VMB-Delegierten Erwin Schwarz, der einen Milchviehbetrieb in Burggrub im benachbarten Landkreis Kronach führt und auch im Vorstand der Milchwerke Verantwortung trägt. Die Reise wurde sehr milcherzeugerfreundlich geplant - mit Beginn gegen Mittag des ersten Tages und einem Ende am frühen Nachmittag des folgenden Tages.
 
Aber die Ziele wurden voll erreicht: Ein interessanter Einblick in die Entwicklung eines bäuerlich geführten Molkereiunternehmens mit einer höchst unterschiedlichen Erzeugerstruktur, das vor allem nach der politischen Wende in den letzten 25 Jahren eine starke Entwicklung genommen hat und mittlerweile weniger als die Hälfte seiner Milch von bayerischen Genossen erfasst.
 
Genauso interessant aber auch die Entwicklung eines fränkischen Milcherzeugerbetriebes im ehemaligen Zonenrandgebiet mit wohl durchdachten Entwicklungsschritten, die schlichtweg Hand und Fuß haben.
 
Nicht fehlen durfte bei der Exkursion eine ausgiebige Fachdiskussion über aktuelle milchwirtschaftliche Themen, die Auswirkungen der auch in Oberfranken starken Trockenheit und natürlich auch der persönliche Austausch am Abend: Verbandsarbeit und gemeinsame Positionen finden ist manchmal leichter, wenn - trotz unterschiedlicher Interessen und Ausgangssituationen bei gleichen Zielen - die menschliche Ebene passt.

© VMB
Die Gruppe bei der Betriebsbesichtigung von Herrn Schwarz in Burggrub.
 
 
Der VMB wird in den nächsten Tagen über die einzelnen Stationen der interessanten Exkursion noch detailliert berichten.