Menü

Milch und Schule

Alternative Lernorte - nachhaltige Eindrücke.

Programm " Erlebnis Bauernhof"


Lernprogramm "Erlebnis Bauernhof" | Der Bauernhof ist ein idealer Ort, um mit allen Sinnen zu lernen und aktiv zu sein. Schülerinnen und Schüler erleben die Produktion heimischer Lebensmittel und können Landwirtschaft, Natur und Umwelt besser begreifen.

Das Programm des Bayerischen Staatsministeriums für Ernährung, Landwirtschaft und Forsten startete 2012 und ermöglicht jedem Grundschulkind der zweiten bis vierten Jahrgangsstufe, Förderschulkindern aller Jahrgangsstufen sowie Kindern in Deutschklassen in Bayern die Teilnahme an einem kostenfreien Lernprogramm auf einem Bauernhof. Demnächst soll das Programm auf höhere Schulklassen ausgeweitet werden. Allein im vergangenen Schuljahr besuchten 50.000 Schulkinder einen Bauernhof. Seit Beginn nahmen über 220.000 Schülerinnen und Schüler in 11.000 Klassen an dem Programm teil. Die Zahl der Erlebnishöfe hat sich mittlerweile auf 622 erhöht. "Erlebnis Bauernhof" will dazu beitragen, Wertschätzung für Lebensmittel und ein realistischeres Bild der nachhaltigen bäuerlichen Arbeit im Bewusstsein der Gesellschaft zu erzielen. Die am Programm teilnehmenden landwirtschaftlichen Betriebe bieten Lernprogramme an, die die im LehrplanPLUS geforderten Kompetenzen bei Schulkindern stärken.

Übersicht für Schulen: Die Landesanstalt für Landwirtschaft hat als Service alle aktuell zugelassenen Erlebnis-Bauernhof-Betriebe mit den Betriebsschwerpunkten, dem Lernprogramm-Angebot sowie den Kontaktdaten zusammengestellt. Hier gelangen Sie zur Suche nach Postleitzahl und Betrieben.


Geschäftsstelle München
Geschäftsstelle Schwaben
Geschäftsstelle Nordbayern