Menü

QM-Milch

QMilch-Programm

In Deutschland wird die Milcherzeugung und die Haltung von Milchkühen auf einem hohen Niveau realisiert. Die Qualitätssicherung im Bereich der Milchproduktion und -verarbeitung basiert auf umfangreichen gesetzlichen Regelungen und Kontrollen, die ergänzt werden durch freiwillige Qualitätsprogramme der beteiligten Wirtschaftspartner. Mit dem in Entwicklung befindlichen, wirtschaftsgetragenen QMilch-Programm werden zusätzlich zum bestehenden QM-Standard, nach dem bereits über 90% der dt. Milcherzeuger zertifiziert sind, ab 2022 weitere hohe Qualitäts- und Sicherheitsstandards im Bereich des Tierwohls im Prozess der Milcherzeugung festgelegt. Unter dem Dach von QM-Milch e.V. haben sich Unternehmen und Verbände aus Landwirtschaft, Molkereiwirtschaft und Lebensmitteleinzelhandel gemeinsam die Förderung einer flächendeckenden tiergerechteren und nachhaltigeren Milcherzeugung zum Ziel gesetzt und mit dem neuen QMilch-Programm ein System entwickelt, das auf dieses Ziel einzahlt. Das neue QMilch-Label wird künftig auf den Molkereiprodukten auf das QM-System hinweisen. Der QM-Milch e.V. ist Träger des neuen QMilch-Programms sowie Inhaber des QMilch-Labels. Die von QM-Milch e.V. darin definierten Standards legen für alle Stufen der Wertschöpfungskette anspruchsvolle und objektiv nachprüfbare Produktionskriterien fest.

Teilnehmer im QMilch-Programm werden Milcherzeuger sein, die mit Hilfe des QMilch-Labels qualitäts- und tierwohlorientierte Haltungsbedingungen auf ihren Milchprodukten ausweisen möchten. Die Molkereien werden die Aufgabe haben, die Nämlichkeit der Produkte sicherzustellen. Sie werden sich jährlich nach den QMilch-Programm Zertifizierungsbestimmungen auditieren lassen. Das QMilch-Label steht in Zukunft für Produkte aus dieser kontrollierten und tiergerechteren Qualitätserzeugung. Es erfüllt damit die Erwartungen an eine verantwortungsbewusste Milchwirtschaft.



Geschäftsstelle München
Geschäftsstelle Schwaben
Geschäftsstelle Nordbayern