Menü

Milchhoheiten

Beatrice Scheitz

Beatrice Scheitz aus Andechs im Landkreis Starnberg (Oberbayern) vertritt als Bayerische Milchkönigin seit Mai 2019 die Interessen der Milchwirtschaft in Bayern.

"Milch ist und bleibt gesund und wertvoll."

"Täglich sind wir bayerischen Milcherzeuger bestrebt, gesunde Milch von unseren Tieren zu gewinnen – und das in bester Qualität. Schon vor mehreren tausend Jahren war der Prozess der Milchgewinnung und -verarbeitung bekannt. Seit Generationen bilden Milch und Milchprodukte einen unverzichtbaren Baustein für gesunde Ernährung. Milch ist und bleibt gesund und wertvoll. Gerade für unsere Knochenentwicklung ist Milch unentbehrlich und lebenswichtig – vom 1. Tag an. Da ich auf einem Bauernhof aufgewachsen bin und das Melken, das tägliche Füttern und die Sorge um die Tiere automatisch mitbekommen habe, weiß ich: Unsere Tiere sind uns zur Seite gestellt und mir ist bewusst, was es heißt „kümmere Dich ums Vieh“. Das ist nicht vergleichbar mit anderen Tätigkeiten, die man aufgetragen bekommt. Freilich gibt es sogenannte Alternativprodukte zur Milch, aber ist hier tatsächlich ein ähnlicher Level erreicht? Wird hier nicht vielleicht künstlich am Geschmack, Süße oder an den Inhaltsstoffen gearbeitet und versucht, möglichst nah ans „Original“ ranzukommen? Und dann frag ich mich weiter: Kann, soll oder muss eigentlich ein pflanzenbasiertes Produkt tatsächlich am Schluss ein milchähnliches Produkt sein? Und was ist mit der Regionalität? Wie wird die Natur und die Landschaft vor Ort und in meiner Heimat durch den Kauf von Milchalternativprodukten beeinflusst? Verbraucher tätigen im Gunde mit jedem Kauf eine weitreichende Entscheidung. Nämlich darüber, welche Lebensmittel unsere Erzeuger zukünftig produzieren. Die Coronakrise hat so manchem Käufer die Augen geöffnet und gezeigt, wie wichtig die heimische Lebensmittelerzeugung ist."



Geschäftsstelle München
Geschäftsstelle Schwaben
Geschäftsstelle Nordbayern