Menü

News

INFOtreff Milch 2019
VMB(c)Jürgen Geyer

VMB-INFOtreff Milch: Sehr guter Zuspruch

VMB-INFOtreff Milch: Sehr guter Zuspruch
Im Oktober und im November 2019 hat der Verband der Milcherzeuger Bayern e.V. (VMB) an insgesamt vier Standorten in Bayern zu seinen diesjährigen Veranstaltungen "INFOtreff Milch" eingeladen. Das modifizierte Konzept ist diesmal ausnehmend gut angekommen: Sehr guter Besuch quer durch die Milcherzeugerschaft aus allen Milcherzeugerverbänden und Organisationen, dazu viele neue "Milchgesichter", was dem Anspruch gerecht wurde, dass der VMB-INFOtreff Milch keine reine Funktionärsveranstaltung sein soll. Auch die Presse war an allen Orten präsent und hat in den Fach- und Allgemeinmedien ausführlich über die Veranstaltungen berichtet.

Als Referenten wurden diesmal Praktiker ausgewählt, um neben einer Vorstellung ihres eigenen Betriebes, aus ihrem ehrenamtlichen Verantwortungsbereich zu berichten. In Nordbayern war Christine Bauer eingeladen, die mit ihrer Familie im Landkreis Hof einen Familienbetrieb mit 140 Kühen bewirtschaftet. Ehrenamtlich ist sie neben ihrer Funktion bei der Milchversorgung Hof eG auch Vorsitzende der vor zwei Jahren bei der BMI eingerichteten Fachgruppe Primärrohstoff.

In Südbayern berichtete Silvio Reimann, Geschäftsführer der etwa 2.000 Milchkühe umfassenden Milchland Veilsdorf in Thüringen, über seine Strategien beim Führen eines größeren Milchviehbetriebes. Interessant waren auch seine perspektivischen Betrachtungen der Ausrichtung eines Betriebes dieser Größenordnung, unter dem Eindruck der aktuellen Diskussion um die Nutztierhaltung mit den immer höheren Umweltauflagen und die noch höheren Erwartungen der Gesellschaft. Diskutiert wurden auch die Überlegungen der genossenschaftlichen Milchwerke Oberfranken West eG, bei denen Reimann stellvertretender Vorstandsvorsitzender ist, bei schlechterem Milchabsatz die Mengen auf Molkereiebene zu steuern.

Abgerundet wurden die von VMB-Vorsitzenden Wolfgang Scholz und seinem ersten Stellvertreter Ernst Kettemann (in Nordbayern) geleiteten Veranstaltungen, mit einem wie immer hochinteressanten Marktbericht, mit nicht überall bekannten Hintergrundinformationen des VMB-Milchmarktexperten Jürgen Geyer, sowie einer Reihe von derzeit in der Rinder- und Milchviehhaltung aktuellen Themen: Ganz konkret ging es um die Vorstellung des von der bayerischen Milchbranche gemeinsam auf den Weg gebrachten Konzeptes Kombihaltung 120 bzw. 90 Tage plus, um die Einführung des Standards QM-Milch 2020 zu Beginn kommenden Jahres. Sowie um die VMB-Aktivitäten im Bereich Öffentlichkeitsarbeit, vom Einsatz der beiden im Mai 2019 diesen Jahres gewählten Milchhoheiten, bis zu den Schulungen durch Ernährungsfachfrauen und Ökotrophologinnen und einem vom Molkereiverein milch.bayern initiierten Projektes zur Erhebung des Status der Paratuberkulose in Bayern. Nicht fehlen durften die zum Teil vom zweiten VMB-Vorsitzenden und MFF-Vorsitzenden Alfred Enderle vorgetragenen aktuellen Informationen rund um die "Versicherungslösung" bei Milchförderungsfonds und MKS-Hilfsfonds. Kaum eine Rolle spielte diesmal die neue Milch-Güteverordnung. Deren Einführung wird sich vor 2021 (!) nicht verwirklichen lassen.

 

INFOtreff Milch 2019
VMB(c)Jürgen Geyer - Wolfgang Scholz
INFOtreff Milch 2019
VMB(c) Jürgen Geyer - Christine Bauer
INFOtreff Milch 2019
VMB(c) Jürgen Geyer - Silvio Reimann

Zurück zur Listenansicht

Geschäftsstelle München
Geschäftsstelle Schwaben
Geschäftsstelle Nordbayern