Menü

News

(c)ISTplus

Milchhoheiten auf den Spuren der A2-Milch

Anfang Juli konnten sich die Bayerischen Milchhoheiten Beatrice Scheitz und Miriam Weiß über eine Einladung von Geschäftsführer Karl-Heinz Kratzer von den Käsefreunden Kisslegg GmbH freuen. Zusammen mit der Allgäuer Käsekönigin Fabienne Kerler besuchten sie die Käserei in Baden-Württemberg. Die Käsefreunde produzieren dort seit 2016 Bio-Mozzarella und seit diesem Jahr Mozzarella aus 100% A2-Milch. Diese besondere „Ur-Milch“  wird u.a. vom Fleckviehhof Kraus in Deubach bei Augsburg geliefert. Die Milchbotschafterinnen statteten dem Betrieb zu Beginn der Besichtigungstour einen Besuch ab, um sich direkt aus erster Hand von Herrn Georg Kraus die Unterschiede seiner A2-Wohlfühl-Milch zur normalen Milch erklären zu lassen und seine besonderen Kühe kennenzulernen. Einen Zwischenstopp legten die Bayerischen Milchhoheiten beim Partnerbetrieb der Käsefreunde Kisslegg GmbH, der Hawanger Käsegenuss GmbH, ein. Dort bekamen sie Einblicke in die Produktion von Chester, Pasta-Filata, Hartkäse und Reibekäse.
Zum krönenden Abschluss des Tages führte Kissleggs Bürgermeister Dieter Krattenmacher die Bayerischen Milchbotschafterinnen zusammen mit der Allgäuer Käsekönigin persönlich durch das Neue Schloss.

Zu Besuch bei Käsefreunde GmbH in Kissleg
Werksbesuch beim Partnerbetrieb Hawanger Käsegenuss GmbH
Bayerische Milchbotschafterinnen zusammen mit Allgäuer Käsekönigin zu Besuch beim Milchviehbetrieb Kraus GbR in Deubach
v.l.: Allgäuer Käsekönigin Fabienne Kerler, Bayerische Milchprinzessin Miriam Weiß und Bayerische Milchkönigin Beatrice Scheitz
Milchviehbetrieb Kraus GbR mit Vermarktung von A2-Wohlfühlmilch
Schlossbesichtigung im Neuen Schloss, Kissleg

Zurück zur Listenansicht

Geschäftsstelle München
Geschäftsstelle Schwaben
Geschäftsstelle Nordbayern