Menü

News

Milchanlieferungen Deutschland Mai 2021
123rf(c)sergdebrova

Milchanlieferungen Deutschland Mai 2021

Wie die Bundesanstalt für Landwirtschaft und Ernährung (BLE) bekanntgegeben hat, haben sich die deutschen Milcherzeugungszahlen im Monat Mai 2021, erstmals in diesem Jahr, geringfügig gegenüber dem Vorjahresmonat erhöht. Die neuste Bilanz weist bei der Gesamtmilcherzeugung von konventioneller und ökologisch/biologischer Milch eine Summe in Höhe von 2,808 Milliarden Kilogramm Milch auf. Demzufolge wurden nur 1,9 Millionen Kilogramm Milch mehr als im Jahr zuvor angeliefert. In Prozenten ausgedrückt, errechnet sich somit nur ein fast unerheblicher Anstieg von 0,1 Prozent.

Konventionelle Milcherzeugung: Rückgang in Bayern und Ostdeutschland
Bei der konventionellen Milch wird von der BLE im Monat Mai 2021 in Deutschland eine Anlieferungshöhe von 2,690 Milliarden Kilogramm Milch gemeldet. Somit liegt die deutsche konventionelle Milchproduktion nur noch um ein Zehntelprozent unter den Werten des Vorjahresmonats. Infolgedessen weist auch die kumulierte Milchabgabemenge der ersten fünf Kalendermonate 2021 eine negative Differenz von 182 Millionen Kilogramm Milch gegenüber den Vorjahreswerten (Schaltjahr bereinigt!) auf. Da sich das vorläufige kumulierte Jahresergebnis 2021 auf eine Höhe von 12,829 Milliarden Kilogramm Milch beläuft (Vorjahr 13,096), wurden im genannten Zeitraum 1,4 Prozent weniger Milch erzeugt.

Seit dem Frühjahr 2021 sich das Anlieferungsverhalten in einigen Bundesländern abermals geändert. Während nach wie vor in Bayern und in fast allen ostdeutschen Bundesländern ein negativ rückläufiger Trend besteht, nimmt dagegen die Milchanlieferungsmenge in Mittel- und Norddeutschland nun stetig zu. Im Monat Mai 2021 kann bei der bayerischen Anlieferungsmenge ein Abstand von Minus 0,7 Prozent zum Vorjahr festgestellt werden. Folglich hat die kumulierte Milcherzeugung der letzten fünf Monate 2021 einen Rückgang von fast zwei Prozent erreicht (Schaltjahr bereinigt!). Von Januar bis Mai 2021 wurden knapp über drei Milliarden Kilogramm konventionelle Milch von bayerischen Milcherzeugern abgegeben, das bedeutet fast 60 Millionen Kilogramm Milch weniger.

Ökologisch/biologische Milch: Gute Nachfrage stimuliert Milcherzeugung
Konträr zur konventionellen Milcherzeugung, mit einem weiter ansteigendem Trend, verläuft die Produktion von ökologisch/biologischer Milch. Im Mai 2021 wurden in Deutschland 118,3 Millionen Kilogramm Bio-Milch angeliefert, das entspricht einem Plus von 3,2 Prozent. Im Monat Mai 2021 hat die bayerische Bio-Milcherfassung mit fast 58 Millionen Kilogramm Biomilch sogar ein Plus von 5,5 Prozent erreicht und liegt damit über dem Bundesdurchschnitt. Der bayerische Anteil an Öko-Milch in Deutschland bleibt auch weiter fix auf rund 50 Prozent. Nach den ersten fünf Kalendermonaten 2021 bleibt das kumulative Plus ebenfalls sehr stabil bei rund drei Prozent (Schaltjahrbereinigt!). In Bayern liegt das Plus der kumulierten Menge etwas höher und hat mit insgesamt fast 260 Millionen Kilogramm erzeugter Bio-Milch eine Mehrmenge von 4,2 Prozent gegenüber dem Vorjahreswert. Tendenziell könnte deshalb in Bayern am Ende des Jahres 2021 durchaus die 600 Millionen-Grenze überschritten werden (Kalenderjahr 2020: 587,38 Millionen Kilogramm Milch).

Anmerkung: Die Ergebnisse des Schaltjahres 2020 (kumuliert) wurden „bereinigt“!

 

Milchanlieferungen Deutschland Mai 2021
Milchanlieferungen Deutschland Konventionelle und Bio-Milch
Milchanlieferungen Deutschland Mai 2021
Milchanlieferungen Deutschland Konventionelle Milch
Milchanlieferungen Deutschland Mai 2021
Milchanlieferungen Deutschland Bio Milch
Milchanlieferungen Deutschland Mai 2021
Milchanlieferungen Bayern Konventionelle und Bio Milch
Milchanlieferungen Deutschland Mai 2021
Milchanlieferungen Bayern Konventionelle Milch
Milchanlieferungen Deutschland Mai 2021
Milchanlieferungen Bayern Bio-Milch

Zurück zur Listenansicht

Geschäftsstelle München
Geschäftsstelle Schwaben
Geschäftsstelle Nordbayern