Menü

News

123rf(c)subbotina

Milchanlieferungen Deutschland Februar 2021

Im Monat Februar 2021 haben sich die deutschen Milchanlieferungszahlen, laut der Veröffentlichung der Bundesanstalt für Landwirtschaft und Ernährung (BLE), abermals gegenüber dem Vorjahresmonat reduziert. Die Gesamtmilcherzeugung von konventioneller und ökologisch/biologischer Milch beträgt in diesem Berichtsmonat 2,441 Milliarden Kilogramm Milch. Folglich wurden im Vergleich zum Vorjahresmonat Februar 2020 knapp 154 Millionen Kilogramm Milch weniger angeliefert. Damit ergibt sich ein Rückgang von Minus 5,9 Prozent. Unter Berücksichtigung des im vergangenen Jahr stattgefundenen Schalttages, verkleinert sich der Abstand auf 64 Millionen Kilogramm Milch. Prozentual ausgedrückt, liegt der offizielle Abstand bei minus 5,9 Prozent bzw. Schaltjahr bereinigt bei Minus 2,6 Prozent.

Die Bundesanstalt für Landwirtschaft und Ernährung (BLE) gibt bei der konventionellen Milch im Monat Februar 2021 eine Anlieferungshöhe von 2,344 Milliarden Kilogramm bekannt. Statistisch verringert sich demnach die Milchmenge um 153 Millionen Kilogramm bzw. nach Bereinigung des Schaltjahres um gut 65 Millionen Kilogramm. Offiziell beträgt der Rückgang Minus 6,1 Prozent bzw. bereinigt Minus 2,7 Prozent.

Laut den Berechnungen wurde die ökologisch/biologische Milch im Monat Februar 2021 ebenfalls etwas weniger angeliefert. Hier liegt die Reduzierung gegenüber dem Vorjahresmonat bei 1,1 Millionen Kilogramm. Das bereinigte Schaltjahrergebnis zeigt jedoch eine Steigerung von 2,2 Millionen Kilogramm Bio-Milch. Dies bedeutet von einem Minus  in Höhe von 1,2 Prozent errechnet sich, statt eines negativen Abstands, folglich ein leichtes Plus von 2,4 Prozent.

Konventionelle Milch: Weiterhin unverändert
Seit fast einem Jahr zeigt die Milcherzeugung in Deutschland im konventionellen Bereich in der Anlieferungshöhe eine negative Entwicklungstendenz. Während im Vorjahr zumeist noch durch ein erhöhtes Niveau im Frühjahr, die rückläufige Milchproduktion der folgenden Monate, im Endergebnis ausgleichen konnte, liegt nun, laut Statistik der BLE, die kumulierte deutsche konventionelle Milcherzeugung bei Minus 4 Prozent. Das heißt, bei einer in den ersten beiden Kalendermonaten Erzeugungshöhe von etwas mehr als 4,9 Milliarden Kilogramm Milch, wurden somit über 206 Millionen Kilogramm gegenüber dem vergleichbaren Vorjahr weniger abgegeben. Allerdings fällt der Abstand etwas geringer fällt aus, wenn man den Schalttag im Februar 2020 im Ergebnis berücksichtigt. Hier beträgt die Differenz der kumulierten Milchmenge nur noch knapp 120 Millionen Kilogramm Milch bzw. Minus von 2,4 Prozent.

Wie bereits schon im Vorjahr, enstehen im Wesentlichen diese negativen Zahlen aus rückläufigen Milcherzeugungen in einigen Bundesländern. Überwiegend in Bayern aber auch in Ostdeutschland war und ist dieser negative Trend erkennbar. Inzwischen zeigen sich aber auch in anderen Bundesländern leicht negative Abstände zu den Vorjahreswerten. Zwar nicht ganz so deutlich wie in Bayern oder in Ostdeutschland, aber dennoch im Ergebnis auffallend.

Ökologisch/biologische Milch: Anziehende Anlieferungsbilanz
Nachdem in der Corona-Pandemie ein Nachfrageschub bei regionaler bzw. vor allem bei der ökologisch/biologischen Milch eingetreten ist, haben viele Molkereien diesem Umstand Rechnung getragen und weitere Bio-Milcherzeuger in ihre Erfassung aufgenommen. Der Trend der letzten Jahre zu einem leichtem positiven Abstand, offenbart sich auch in der Statistik des Monats Februar 2021 nach der Berücksichtigung des Schaltjahres. In den ersten beiden Monaten wurden kumuliert 200 Millionen Kilogramm Bio-Milch erzeugt, welches somit prozentual ein Plus von 1,3 Prozent ergibt (Schalttag bereinigt: Plus 3,0 Prozent). Mengenmäßig wurden in den ersten beiden Kalendermonaten 2021 annährend 2,5 Millionen Kilogramm Bio-Milch (Schalttag bereinigt: 5,8 Millionen Kilogramm) zusätzlich zur Verfügung gestellt. Da die Dimension der Vermarktung von Bio-Milch auch im Jahr 2021 dem Trend des Vorjahres entsprechen wird, ist davon auszugehen, dass die Entwicklung der Milchanlieferung im Bio-Milchsegment prozentual der Höhe der Vorjahre folgen wird.

 

 

Milchanlieferung Deutschland Konventionell und Bio
Milchanlieferung Deutschland Konventionell
Milchanlieferung Bio-Milch
Milchanlieferung Bayern Konventionell und Bio
Milchanlieferung Bayern Konventionell
Milchanlieferung Bayern Bio-Milch

Zurück zur Listenansicht

Geschäftsstelle München
Geschäftsstelle Schwaben
Geschäftsstelle Nordbayern