Menü

News

Milchanlieferung Deutschland November 2019
123rf(c)Milk Splash

Milchanlieferung Deutschland November 2019

Punktlandung im Visier

Die Bundesanstalt für Landwirtschaft und Ernährung (BLE) hat bei der Erhebung der deutschen Milchanlieferungsmengen im Monat November 2019 wieder eine Erhöhung der abgegebenen Milchmengen im Vergleich zum Vorjahresmonat festgestellt. Das Anlieferungsniveau wurde bei der Konventionellen Milch um 0,8 Prozent, also um fast 20 Millionen Kilogramm überschritten. Bei der Bio-Milch wurden rund 5 Millionen Kilogramm mehr Milch angeliefert, was ein Plus von 5,2 Prozent bedeutet. Damit zeigen die Novemberwerte des Jahres 2019, neben dem Februarergebnis, wieder das niedrigste Milchanlieferungsresultat. Die Gesamterzeugung (Konventionelle und Bio-Milch) zeigt eine Steigerung von gut 24 Millionen Kilogramm. Folglich wurde insgesamt 1 Prozent mehr Milch im Monat November 2019 angeliefert.

Die Gesamterzeugung der ersten elf Monate offenbart, im Gegensatz zum höheren Abgabetrend im zweiten Halbjahr 2019, dass die Milcherzeugung gegenüber dem Vorjahr ein eher unverändertes Niveau aufweist. Die Drosselung der Milcherzeugung im ersten Halbjahr, vor allem im konventionellen Bereich, reduziere auch das gesamte Jahresniveau. Mit einer positiven Fortsetzung und fast einer Punktlandung des Milchaufkommens, kann dennoch im Konventionellen Bereich aber auch in der Gesamtmilcherzeugung gerechnet werden. Die gesamte deutsche Erzeugungsmenge wird, nach erster Kalkulation, bei 31,734 Milliarden Kilogramm Milch liegen und somit das Vorjahr nur noch äußert geringfügig übertreffen. Der gleiche Trend wird sich eventuell auch bei der Konventionellen Milcherzeugung ergeben.

Nur im Bio-Milchsegment kann eine ganzjährig zunehmende Anlieferungstendenz festgestellt werden. Demzufolge wird die Bio-Milchmenge insgesamt im Jahr 2019 bei knapp unter 1,2 Milliarden Kilogramm Milch und somit bei einem Plus von zirka 6 Prozent liegen.

Es wird aktuell erwartet, dass im Jahr 2020 die weitere Milchanlieferungsentwicklung sich den Vorjahreswerten annähert. Fraglich ist jedoch, inwieweit die Futterbestände aber auch die zu erwartenden Witterungsbedingungen, Einfluss auf die Milcherzeugungsmenge nehmen werden. Von dem impulsivem Anlieferungseffekt, vor allem Anfang des Jahres 2018, ist im Jahr 2020 bislang nichts zu verspüren.

 

Milchanlieferung Deutschland November 2019
Milchanlieferung Deutschland Koventionell und Bio
Milchanlieferung Deutschland November 2019
Milchanlieferung Deutschland Konventionell
Milchanlieferung Deutschland November 2019
Milchanlieferung Deutschland Bio
Milchanlieferung Deutschland November 2019
Milchanlieferung Bayern Konventionell und Bio
Milchanlieferung Deutschland November 2019
Milchanlieferung Bayern Konventionell
Milchanlieferung Deutschland November 2019
Milchanlieferung Bayern Bio

Zurück zur Listenansicht

Geschäftsstelle München
Geschäftsstelle Schwaben
Geschäftsstelle Nordbayern