Menü

News

123rf(c)RAJESH RAJENDRAN NAIR

Global Dairy Trade (GDT)

Die im vierzehntägigen bzw. dreiwöchigen Rhythmus stattfindende internationale Handelsplattform GDT (Global Dairy Trade) für Milchstandardprodukte veröffentlicht die durchschnittlichen Werte der am Weltmarkt verkauften Milchprodukte des Commodities-Bereichs (verschiedene Milchpulversorten, Chester, sowie diverse Butterprodukte). Beteiligt sind überwiegend größere international handelnde Molkereiunternehmen wie Fonterra, Dairy America, Amul, Arla, Eursérum, Murray Goulburn.

Die jüngste Auktion des GDT am 17. August 2021 brachte nun, nach einer längeren Reihe leicht negativer Trends, endlich wieder einmal ein Ergebnis mit positiven Vorzeichen. Im Durchschnitt über alle gehandelten Produkte wurde ein Anstieg um 0,3 Prozent gemeldet. Die gehandelte Menge war mit 22.543 Tonnen um etwas mehr als 1.500 Tonnen oder 6,4 Prozent niedriger als bei der letzten Auktion am 6. August 2021. Positiver Treiber war diesmal Butter, mit einem Anstieg von 4,0 Prozent. Auch Butteröl konnte einen Aufschlag um 1,5 Prozent vorweisen. Ebenfalls leicht positiv hat sich mit einem Plus von 1,1 Prozent Magermilchpulver behaupten können, wohingegen Vollmilchpulver, das mit Abstand über das größte Handelsvolumen dieser Auktion verfügte, um 1,1 Prozent nachgegeben hat. Der Vollständigkeit halber ist noch anzufügen, dass auch Cheddar mit Plus 2,8 Prozent ein positives Handelsergebnis aufweisen konnte.

Die nächste Auktion findet erst wieder am 7. September 2021 statt. Dann gibt es vom VMB auch wieder die gewohnte detailliertere Information.

 

Zurück zur Listenansicht

Geschäftsstelle München
Geschäftsstelle Schwaben
Geschäftsstelle Nordbayern