08.03.2017

Milchvermarktung

Einkauf©Franz Pfluegl - Fotolia.com.180p.jpg

© Franz Pfluegl - Fotolia.com

Relativ gute Nachfrage

Die Molkereien in Deutschland vermelden weiterhin eine ansteigende saisonale Milcherzeugung in normalem Umfang. Die Absätze für Milchprodukte sind für die Jahreszeit im Inland aber auch für den Export nach wie vor als recht freundlich einzustufen. Neben dem Absatz an Käse nimmt auch der Rahmabsatz zu. mehr …

 
01.03.2017

Milchvermarktung

Butter

© foto.fred - Fotolia.com

Gute Nachfrage

Der jahreszeitliche Trend der Milchabgabe in Deutschland ist zuletzt wieder leicht angestiegen. Milchfrischprodukte verzeichnen einen weiterhin für die Jahreszeit normalen Absatz. Auch beim Export sind keine größeren Veränderungen zu beobachten. Er verläuft weiter auf dem Niveau der Vorwochen und kann als normal bis freundlich eingestuft werden. mehr …

 
24.02.2017

Kieler Rohstoffwert Februar 2017

Rohstoffwert_Februar_2017.png

© Tinichan - fotolia.de

Kieler Rohstoffwert: Februarwert bei 32,6 Cent

Das Institut für Ernährungswirtschaft (ife)Kiel errechnete für den Kieler Rohstoffwert, also die Kalkulation über die Milchverwertung aus Magermilchpulver und Butter über die offiziellen Notierungen, einen Wert von 32,6 Cent/kg für den Monat Februar (bei 4,0 % Fett und 3,4 % Eiweiß, netto, ab Hof). mehr …

 
23.02.2017

EU-Export von Milchprodukten 2016

© Sven Hoppe - Fotolia.com

Leichte Steigerung bei den EU-Exporten von Milchprodukten

Produktkategorien waren jedoch uneinheitliche Entwicklungen festzustellen. Vor allem Käse und flüssige Milch konnten neue Exportrekorde erzielen. Bei Kondensmilch und Milchpulver hingegen mussten Einbußen hingenommen werden. 800.000 t an Käse wurden exportiert und damit neuer Rekord, obwohl seit 2014 nach Russland, dem größten Absatzmarkt, kaum noch Lieferungen möglich sind. mehr …

 
22.02.2017

Milchvermarktung

Obazda

© LVBM

Freundliche Verkaufsmengen

Die Milchanlieferung in Deutschland wurde durch den erneuten Kälteeinbruch gedämpft, sodass der saisonale Anstieg leicht gebremst wurde. Die Nachfrage nach Milchprodukten kann im Großen und Ganzen weiter als freundlich eingestuft werden. Im Inland, wie auch im Export bewegen sich die Absatzmengen auf einem ordentlichen Niveau und gehen demnach normal bis freundlich in den Markt. mehr …

 
20.02.2017

Milchpreis Januar 2017

© BBV.de

Milchpreis Bayern Januar 2017: Jahresstart bei 33,2 Cent

Nach Erhebung der bayerischen Milchpreise für den Monat Januar 2017 des Verbandes der Milcherzeuger Bayern e.V. (VMB), ergibt sich aus der Kalkulation ein Milchpreis von 33,2 Cent für konventionell erzeugte Milch. Dies bedeutet gegenüber dem Vormonat Dezember 2016 einen weiteren Anstieg um 1,4 Cent pro Kilogramm Milch (bei 4,2 % Fett und 3,4 % Eiweiß. Netto, ab Hof). mehr …

 
15.02.2017

Milchvermarktung

Kaesehappen

© LVBM

Normaler Geschäftsverlauf

In Deutschland ist die Milchanlieferung zuletzt wieder etwas stärker angestiegen, was auf die leicht höheren Temperaturen, auf die ein erneuter Kälteeinbruch folgte, zurückzuführen ist. Die Absätze für Milchprodukte sind für die Jahreszeit im Inland aber auch für den Export als normal bis freundlich einzustufen. mehr …

 
08.02.2017

Milchvermarktung

Kaese_Milch

© Teubner - VMB.de

Ruhiger Absatz

Die Milchanlieferung in Deutschland bewegt sich aktuell weiter auf einem saisonal leicht ansteigenden Niveau. Sowohl im Inland als auch im Ausland herrscht eine unver-änderte Nachfrage nach Milchprodukten, so dass die Handelsumsätze größtenteils auf dem Stand der Vorwochen bleiben. mehr …

 
07.02.2017

Milchsonderbeihilfe

© Europa.eu

Milchsonderbeihilfe: Rückmeldungen der BLE an die Antragsteller

Bis zum 16. Januar 2017 (24:00 Uhr) konnten deutsche Milcherzeuger bei der Bundesanstalt für Landwirtschaft und Ernährung (BLE) in Bonn einen Antrag auf die sog. Milchsonderbeihilfe stellen. Von dieser Möglichkeit haben 23.841 Milchbauern, davon allein 9.351 aus Bayern, Gebrauch gemacht. mehr …

 
06.02.2017

LTO Milchpreis Dezember 2016

LTO_bis_Dezember_2016.png

© Womue - Fotolia.com

LTO-Milchpreis Dezember 2016: Anstieg um 1,23 Cent

Der niederländische Bauernverband LTO in Kooperation mit dem EDF (European Dairy Farmer) und den Zuivel NL veröffentlicht und errechnet monatlich die Auszahlungspreise der in Europa größten milchverarbeitenden Unternehmen. Für den Monat Dezember 2016 ergab die Kalkulation einen durchschnittlichen Wert von 32,09 Cent/kg Milch (bei 4,2 % Fett und 3,4 % Eiweiß, netto, ab Hof; 500.000 kg Jahresanlieferung). mehr …

 
01.02.2017

Milchvermarktung

© Sea Wave – Fotolia.com

Preise weiterhin stabil

Aufgrund der frostigen Witterung der letzten Wochen ist die Milchanlieferung in Deutschland saisonal nur leicht ansteigend. Die Absatzmöglichkeiten der Milchprodukte zeigen sich unverändert und sind weiterhin in einigen Produktkategorien verhalten. mehr …

 
27.01.2017

Kieler Rohstoffwert Januar 2017

Rohstoffwert_Jan_2017.png

© luminouslens - Fotolia.com

Kieler Rohstoffwert: weitere Erhöhung um 0,2 Cent

Der aus den Marktpreisen für Butter und Magermilchpulver ermittelte Kieler Rohstoffwert des ife, Institut für Ernährungswirtschaft Kiel, steigt auch zu Beginn des Jahres weiter an. Der Wert für Januar liegt bei 34,1 Cent je kg. Somit ergibt sich ein weiterer Anstieg um 0,2 Cent im Vergleich zum Vormonat. mehr …

 

 

Anmeldung

Newsletter

QM-Milch

Unsere Bayerischen Bauern

Mehr zum Verein ...

Lizenz